WESTWERK.

Westwerk-Verstärker

WESTWERK.

Admiralitätstr. 74

20459 Hamburg

In der Ausstellung »Tangle« vernetzen sich zwei Künstlerinnen, die sich über ihre Arbeiten benachbarte pflanzliche Welten erschließen. Durch das Medium Fotografie betrachten sie Prozesse, die sich am Rande der menschlichen Wahr-nehmung abspielen. Bei Simone Kesslers jüngster Arbeit »Gefüge« handelt es sich um eine ökosophische Auseinander-setzung mit den Denk- und Kommunika-tionsstrukturen von Pflanzen. Nach dem Vorbild von Anna Atkins (Photographs of British Algae: Cyanotype Impressions, 1843) richtet Kessler ihr Augenmerk auf die Wurzelverbindungen von Bäumen
und kleineren Gewächsen. Ana Zibelnik untersucht in ihrer Serie »Immortality is Commonplace«, wie das Fotografieren
von außergewöhnlich langlebigen Orga-nismen die Vorstellung von Fotografie als einer Praxis, die unsterblich macht, in Frage stellt.

Eröffnung | Donnerstag | 9. September 2021 | 18 Uhr

Ausstellung | 10. bis 19. September 2021

Di bis Fr 1619 Uhr | Sa und So 1418 Uhr

Simone Kessler

Ana Zibelnik

Künstlerinnengespräch
So | 19. Sept. | 18 Uhr

Fotos: Kerstin Behrendt

11. und 12.9.2021 | 1418 Uhr

Tanzintervention am Westwerk

SLOW ist eine Tanzintervention im öffentlichen Raum. Sie steht im Dialog mit und im Kontrast zur historischen und eingeschriebenen Bedeu-tung der Architektur ausgewählter Orte der Stadt. Der Tanz macht die Verhältnisse der
Stadt sichtbar. Die Choreografie beginnt am Westwerk und endet am Gängeviertel.