WESTWERK.

Westwerk-Verstärker

WESTWERK.

Admiralitätstr. 74

20459 Hamburg

Dunkle Wasser bleiben durchsichtig; stürmische Stromschnellen überwältigen die Topografie sowie die Ahnungslosen. Crecida del río Quartet teilt die Rolle des Komponisten unter allen Bandmitgliedern auf. Das Quartett erforscht und erkundigt die Koordinaten zwischen Improvisation, fester Notation und unterschiedlichen sprachlichen Vorgaben, die zu ihrem gemeinsamen Klang leiten.

Hector Léna-Schroll

Lesley Mok

unkonventionelle Klang-farben verwendet. Gleich-zeitig schafft sie einen Kontext, der unterschied-liche musikalische Perspek-tiven zulässt. Lesley erschafft  auch fantastische und ein-drucksvolle Klangwelten durch den Einsatz von

Dissonanzen.

John Hughes

Camila Nebbia

Buenos Aires, Argentinien,
die gerade für einen Master-studium nach Hamburg ge-zogen ist. Ihre künstlerische Praxis und Arbeit spiegeln
die ständige Schaffung neuer Klänge und visueller Land-schaften wider und erfor-schen die Beziehung zwischen verschiedenen Kompositions-formen, freier Improvisation

und gemischten Medien. Ihre visuelle Arbeit kombiniert Medien wie Super-8-Film, Archive und digital manipu-liertes Video. Der Hauptfokus von Camilas Arbeit ist die Verbindung zwischen Erinnerung und Identität.

Konzert | Samstag | 28. Mai 2022

Einlass 19:30 Uhr | Beginn 20:30 Uhr

Fotos: Chase Anderson, Markus Bak, Mariano Asseff, Jess Wittman