kunstlabor #20Workshop und Ausstellung 6. bis 11. November 2017

Heute, am 11. November um 13 Uhr, hat unsere Kunstausstellung zu Alice Neel begonnen. Es sind zahlreiche Menschen gekommen. Das hat mich sehr gefreut, da ich mit so vielen Menschen nicht gerechnet habe. Als wir uns alle in unserem »Arbeitsraum« versammelt hatten, hat André Lützen uns jeden einzeln nach vorne gebeten, um uns das Zertifikat zu überreichen. Nachdem alle ihre Zertifikate bekommen hatten, begann unsere Ausstellung und die zahlreichen Menschen schauten sich unsere Arbeiten an.

Ich habe zwei Personen interviewt. Sie haben mir erzählt, dass ihnen die Ausstellung gefallen hat, denn sie fanden es faszinierend, dass es so junge Teilnehmer gibt, die so große Kunst machen können. Sie fanden es erstaunlich, dass wir, inspiriert von der Ausstellung von Alice Neel, die nur Malereien gemacht hat, auch

dreidimensionale Modelle erstellt haben. Und die beiden haben, auch gesagt, dass es so schön ist, dass alles so verschieden ist, aber doch so gleich. In Bezug auf Alice Neels Ausstellung; denn wenn man die Ausstellung kennt, sieht man unsere Kunstwerke ganz anders.

Es war schön, so viel Lob zu bekommen. Dafür, dass man sich die ganze Woche lang angestrengt hat, war es für mich eine große Erleichterung. Meine Meinung über die Woche: Es war sehr entspannt; man hatte mehr Zeit, seinen kreativen Zellen freien Lauf zu lassen. Ich habe sehr viel Spaß in der Woche gehabt und bin froh, im Kunstlabor #20 dabei gewesen zu sein. Ich möchte mich noch mal bedanken, dass ich dabei sein durfte.

André Porsche