WESTWERK.

WESTWERK.

Admiralitätstr. 74

20459 Hamburg

Foto: Christina Hansen

Boyds Elektro Gitarren Orchester wurde
im Oktober 2009 gegründet, zunächst als Seitenprojekt des Nelly-Boyd-Kreises.

 

Das Orchester greift auf einen Pool von Musikern zurück, um neue eigene Kompositionen sowie »klassische« Werke in verschiedenen Besetzungen von bislang bis zu 12 E-Gitarren, E-Bass und Schlagzeug aufzuführen. BEGO trat bislang in Hamburg und Berlin sowie bei den Fusion Festivals 2010 und 2014 auf. Beim klub-katarakt-Festival spielte BEGO 2011 Werke von Rhys Chatham unter Leitung des Komponisten.

Die Musikerinnen stammen aus verschiedenen musikalischen Szenen und finden überwiegend nur bei BEGO-Auftritten zusammen. Die Vielfalt der Charaktere trägt jenseits der Musik auch zum besonderen Eindruck eines BEGO-Konzerts bei.

 

 

* Eric Burdon & The Animals, »Monterey«, 1967.

BEGO spielt minimalistische, sound-
orientierte Musik. Die Gitarren bauen dabei einen dichten Klangteppich voller Obertöne auf. Waren die frühen Stücke noch geprägt durch eine quasi-solistische Rhythmus-
sektion, die einen Rock-Groove beisteuerte, entwickeln sich die neuen Arbeiten zu einer frei fließenden Form mit komplexerer Harmonik. Prägend bleiben die walls of sound, die sich in ihrem Verlauf immer mehr zu verselbstständigen scheinen.

Konzert: Samstag, 19. März 2016, 21 Uhr

Boyds Elektro Gitarren Orchester