30 Jahre Musik: WESTWERK.

WIR haben ein paar befreundete Musiker und Musikerinnen gefragt, ob sie nicht Lust hätten, WESTWERK zum 30. Geburtstag ein kleines Ständchen zu bringen. Das haben wir jetzt davon:

ANRISS, ein Live-Musikmix von 7 Orten. Von der Galerie, aus dem Treppenhaus, aus der Werkstatt, von verschiedenen Plätzen
der Halle und der Bar wird das Haus von 61 Mitwirkenden bespielt, in 26 Formationen à 20 Minuten. Das Ganze beginnt um Schlag 18 Uhr mit einem Tutti von allen Orten gleichzeitig und geht ohne Unterbrechung bis 3 Uhr nachts. Unsere Installation bleibt während des Konzerts angeschaltet.

Seit 1986 gehört für das intermediäre Künstlerhaus WESTWERK Kunst und Musik zusammen. Wie wir bei der Auswahl unserer Ausstellungen weder ge­schmäcklerisch noch ausschließlich akademisch vorgingen – sodass es manchem Kunst-Imam ­heftiges Stirnrunzeln verursachte – so waren auch unsere Konzerte nicht für Nischen bestimmt. Müßig, die verschiedenen Rich­­tungen aufzuzählen. Bei uns hörte man Alles. Niemals jedoch Mainstream oder ­Belangloses. So laut wir hier sind, werden wir es bleiben. Unser Jubiläums­konzert verstehen wir als ANRISS für ­weitere Jahrzehnte …

Wir danken sehr herzlich:

Dieser Track wurde 1988 aus Anlass des drohenden Abrisses von der eilig aus Musikern des Hauses zusammengestellten Retortenband »The Westwerk« aufgenommen und als 7"-Vinyl-Single herausgegeben.

Unknown
-- / --

SENAT FRESSEN STRASSE AUF!

2016