WESTWERK.

Westwerk-Verstärker

artLAB #10

Black Heino

Die Performances

In der performativen Sammlung »Quantified Self« lässt Nathalie Dickscheid ihre Performer*innen den möglichen Verlust von Integrität zur Schau stellen: In welchem Verhältnis steht die Menge der Daten, über die wir uns definieren, zu unserem Selbstwert? Werden die Performenden als Sich-selbst-Sammelnde, als Ansammelnde, zum bloßen Platzhalter jener Daten, zu Objekten?

Wahrnehmung aus den Angeln gehoben: In ihrer Performance »Wellenreiten« setzt Insa Griesing frei, was in Lichtgeschwindigkeit Berge bezwingen und Spannung erzeugen, aber eben auch den Bogen überspannen kann.

Thordis Meyer will in »Jetzt oder wie?!« wissen, was werden kann – oder eben auch nicht. Die Multimedia-Installation mit Live-Pop-Konzert, experimentellen elektronischen Klängen und verlorenen Poetry-Versen schikaniert sich von Tag zu Tag ein bisschen mehr. Sie zeigt der Willensstärke ihre Grenzen auf, dokumentiert die Disziplin der Undisziplinierten und antwortet am liebsten mit einer Gegenfrage.

Inspiriert durch Disziplinen von Statistik und Biologie untersucht Juliana Oliveira in ihrem Workshop »Der Baum, der steht oder Axt« performative Möglichkeiten der Relation zwischen Baum und Mensch. Aspekte der Gegenüberstellung der beide verbundenen Archetypen und gleichzeitig vermeintlich ungleichen Körper wie: Neid, Bewunderung, Handlungsfreiheit oder Standfestigkeit werden mit einer Gruppe eingeladener Teilnehmer*innen erforscht.

Wie ein Kartoffelstampfer klingt, wenn sowohl dessen geometrische als auch gewalttätige Dimension untersucht wird? Ann-Kathrin Quednau widmet sich in »Küchenklänge« anknüpfend an Martha Roslers »Semiotics of the Kitchen« von 1975 dem Verhältnis von Stimme und Objekt, genauer: dem spezifischen Stimmklang konkreter Küchengeräte.

15–18 Uhr: Thordis Meyer,
»Jetzt oder wie?!«, Workshop

20:00 Uhr: Eröffnung

20:15 Uhr: Nathalie Dickscheid, »Quantified Self«

21:30 Uhr: Insa Griesing, »Wellenreiten«

Im Anschluss Gespräche mit den Künstlerinnen

14–17 Uhr: Juliana Oliveira,
»Der Baum, der steht oder Axt«, Workshop

20:00 Uhr: Nathalie Dickscheid, »Quantified Self«

21:20 Uhr: Insa Griesing, »Wellenreiten«

22:00 Uhr: Ann-Kathrin Quednau, »Küchenklänge«

23:00 Uhr: Juliana Oliveira, »FrontMan«, Vorband

23:15 Uhr: Thordis Meyer,
»Jetzt oder wie?!«

Im Anschluss Party

WESTWERK.

Admiralitätstr. 74

20459 Hamburg

2018