WESTWERK.

WESTWERK.

Admiralitätstr. 74

20459 Hamburg

Ausstellung: 21. bis 28. Oktober 2017

nach der Eröffnung Partynacht
mit RVDS
, Ralf Köster und Alex Solman

Kristoffer Cornils

 

Carsten Meyer

 

Der beste Postkartenmaler der Nachkriegszeit.

Gerd Ribbeck

 

Felix Kubin

 

Solman illustriert auf Basis von Fotos. Er selbst nennt das »schlampigen Konstruktivismus«. Keine Ahnung, was das genau bedeuten könnte; in und anbei Pudelhausen werden diese Dinge aber ohnehin bewusst unscharf geherzt und um die Ecke gedacht. Genau das findet sich auch im Stil von Solman wieder. Wer so denkt und grafisch handelt, der kann das eben nicht für DJ-Nulpen aus der Großraumdisco machen.

Thaddeus Herrmann/Das Filter

 

Maybe there’s something in the water, or maybe it’s those mysterious people who paint smileys on everything. Something is different there, that’s for sure.

Autechre

 

Cubism, Futurism, minimalism, piss ya pants psychedelia, Solman’s a fucking genius. Few can conjure such emotions with so few strokes.

Richard Fearless/Death in Vegas

Alex Solman

Gezeichungen

Originale um die Ecke gedacht – plus Siebdrucke

 

Praise what can only be described as the coffee table book

to end all coffee table books:

Alex Solman. Die Welt ist eine Pudel

Einige Buchexemplare stehen während der Ausstellung

zum Verkauf zur Verfügung!

Freitag | 20. Oktober 2017 | 19 Uhr

Ausstellung: 21. bis 24. Oktober 2017

TWIN SHOTS:

SHARP, MINGUS, BITCH & MONK

New York/London

IN CONCERT: 24. November 2017

Watch this space, mind your gap.